Unter Hunderten von Kandidaten auszuwählen bedeutet aufwendige Arbeitszeit für den Vorgesetzten oder für die HR-Abteilung. Zeit, die anderweitig fehlt oder noch mehr fehlen wird, wenn evtl. weitere Personalaustritte stattfinden. Nun selektioniert jedes Unternehmen individuell und als Folge kommen aus vielen Bewerbungen am Ende vereinzelte oder keine Kandidaten für Vorstellungsgespräche infrage. Und es besteht die Gefahr einer Stellenfehlbesetzung.

Unsere Arbeitsweise ermöglicht bereits im Selektionsprozess auch diejenigen Bewerber aufzuzeigen, die aus verschiedenen Gründen nicht berücksichtigt würden, aufgrund unserer Analyse und Empfehlung jedoch anschliessend im Arbeitsverhältnis hervorragende Leistungen zeigen. Gerne verweisen wir auf unsere Referenzen.

Dieses Vakuum im Bereich Personalselektion - Graphologen lernen ihre Kandidaten persönlich nicht kennen und Testverfahren vermögen den Mensch in seiner wahren Individualität nicht aufzudecken - füllen wir indem wir die Arbeitgeber zu Beginn ihrer Dossier-Selektion erfolgreich untertützen. Und auf Wunsch begleiten wir sie in Vorstellungsgespräche mit integriertem Assessment und in der Entscheidungsfindung.

Zudem bieten wir seit über 20 Jahren branchenunüblich jährige und zweijährige Qualitäts- und Besetzungsgarantien in Mandaten.